Landesliga Herren – Start mit Paukenschlag

 

Die Landesligamannschaft der Herren hat die Saison 2017 am Samstag (1.April.2017) mit einem Paukenschlag eröffnet. Am ersten Kampftag, der beim DJK Eichstätt stattfand, besiegten die Judoka des ASV Fürth die Gastgeber mit 12:8 – knapp aber hoch verdient.

Nachdem man im letzten Jahr gegen die Oberbayern beim Ligaauftakt das Nachsehen hatte, war die Mannschaft entsprechend gut vorbereitet, motiviert und personell verstärkt nach Eichstätt gereist.

In der Hinrunde stand es nach zehn Kämpfen 6:4 für den ASV, was noch kein sicheres Polster war. Wie erwartet stellten die Gastgeber in einigen Gewichtsklassen ihre Mannschaft um und kamen in Runde zwei noch einmal bis auf 8:9 heran, ehe die Fürther mit unbedingten Siegeswillen den Sack zu machten.

In drei Wochen geht es nach Unterfranken zum TSV Lohr am Main, auch hier haben die ASV’ler noch eine Rechnung offen. So bleibt zu hoffen, dass auch hier die Revanche gelingt – mit dieser sehr gut und stark besetzten Ligamannschaft ist auf jeden Fall alles möglich.

59 Mädchen + 20 Vereine + 5 Bayerische Bezirke = Ippon Girls beim ASV Fürth

 

Nach der Begrüßung durch den Breitensportreferent Frank Christgau ging es gleich zu „Sache“. Von der ersten Minute an hatte Viola Wächter die Teilnehmerinnen des zweiten Ippon Girls Lehrgang in Mittelfranken im Griff. Noch gar nicht richtig angefangen, gab es schon wilde Fangspiele auf der Matte und Viola mit ihren beiden Co-Trainerinnen Leona und Eva mittendrin.

Nach dem Aufwärmen stand natürlich die Spezialtechnik von Viola auf dem Programm – „Uchi-mata“.

Ein Zirkeltraining bereitete die Mädchen auf die Besonderheit der schwierigen Technik vor und zeigte recht schnell, dass man keinen Wurf in zwei Stunden erlernen kann. Viola motivierte aber immer wieder die Mädchen dran zu bleiben und die Technik auch im Heimtraining weiter zu üben.

Während der Mittagspause war Schlemmen angesagt. Pizza von unserem Sponsor Pizza Hut und frischer Obstsalat, ließen keine Wünsche offen.

Gut gestärkt ging es nach der Pause mit Bodenturnen und Bodentechniken weiter. Als es nach einigen Randoris und einem Abschlussspiel von Viola  „Sore-made“ hieß, waren doch alle ziemlich geschafft und stolz bei dem Lehrgang mit dabei gewesen zu sein.

Herzlichen Dank an Viola Wächter die vom ersten „Hajime“  bis zum letzten Autogramm um 16.00 Uhr, eine kompetente und herzliche Trainerin war! Unterstützt wurde Viola von Leona Kröppel vom ATV Frankonia Nürnberg und Eva Wensing vom TV Erlangen.

Bilder

U10 Poolturnier

v.l.n.r Elias, Frank, David, vorn Jakob

Das Poolturnier in Altenfurt am 18.03.2017 war für unsere drei jungen Kämpfer der erste Auftritt im Wettkampfgeschehen und dabei verkauften sich sich ordentlich.

 

Elias konnte mit einem Sieg und zwei knappen Niederlagen Platz drei erkämpfen, gleiches gelang auch Jakob.
David sicherte sich mit zwei Siegen und nur einer Niederlage sogar die Silbermedaille.

Herzlichen Glückwunsch an die Kämpfer und hoffentlich noch viele schöne Ippons für die Zukunft!