voll gepacktes Judo-Wochenende – Doppellehrgang Mittelfranken

Vom 16.-17.11.2019 fand in Baiersdorf der Jubiläums-Doppellehrgang (10. Lehrgang) des Bezirks Mittelfranken statt.

Doch eigentlich ging es schon am Freitag den 15.11.2019 los – da fand unter der Leitung von Hendrik Schumacher ein Bayernrandori statt. Daran nahmen mehrere Athleten unserer Landesliga-Mannschaft teil.

Am Samstag fand der erste Tag des Lehrgangs unter der Leitung von Frank Wieneke (8. Dan), Ulrich Glocke (8.Dan) und Wolfgang Biedron (7. Dan) statt. Bei so hochkarätigen Referenten nahm unser Trainerteam (fast komplett) natürlich teil. Es wurde fleißig zugehört, geübt und auch reichlich nachgedacht (wie bringen wir die vielen Ideen ins Training ein). Es wurden dabei viele Techniken im Stand aber auch im Boden thematisiert. So zeigte Wieneke seinen Seoi-nage, Glocke Eri-tai-otoshi und Biedron seinen Uchi-mata.

Wo gibt es sonst so viele „rot-weiße“ auf einem Haufen?

Am Nachmittag hielt Stefan Bernreuther (6. Dan) zusätzlich noch ein Kata-Training (Kyu-Grade) mit anschließender Prüfung. Dies nutzten einige unsere Jugendlichen und „sicherten“ sich ihre Kata gleich für die nächste Kyu-Prüfung.

Am Sonntag erfolgten im Rahmen des Lehrgangs gleich zwei Veranstaltungen parallel – der eigentliche Lehrgang und eine DJB-Judosafari für alle Kinder. Aus unserer Judo-Abteilung nahmen 9 „kleine“ Judoka teil – super! Mit guten Leistungen standen am Ende fünf Füchse und vier Schlangen auf den Urkunden.

es fehlen Karsten und Paul – beide erreichten die grüne Schlange

Bei den Erwachsenen wurde noch fleißig trainiert (gelernt) von Spiele, über Fallen bis hin zum „perfekten“ Uchi-Komi.

unsere Judoka mit Frank Wieneke – Olympiasieger 1984
Wieneke erklärt Uchi-mata
Kids bei der Judo-Safari

Mehr Judo an einem Wochenende geht nicht!

Ach ja mehr Bilder von diesem Wochenende findet ihr auf unserem instagram-Account