Heimsieg gegen den FC Rötz – Vizemeister!

Am 7.7.2018 fand in der Jakob-Wassermann Halle der letzte Kampftag der Landesliga Nord – Saison 2018 statt. Die Ausgangslage war mehr als spannend, denn wir hatten den Tabellenersten zu Gast und unser Team stand punktgleich, durch die Unterbewertung, mit dem Ersten und Zweiten auf Platz 3. Zusätzlich zu dieser Ausgangslage wussten wir, dass die Judokas aus Hof nicht gegen die KG JT Ansbach / TSV Altenfurt antreten, somit würden wir bei einer eigenen Niederlage auf den undankbaren 4. Platz abrutschen.

1. Runde
Den Auftakt machten unsere Männer der -73kg Klasse. Den ersten Kampf musste dabei Maxi leider abgeben. Den Ausgleich zum 1:1 machte Yul souverän. In der folgenden -66 Kg Klasse gingen beide Punkte auf unser Konto. Die Morkus Brüder Alex und Bene ließen ihren Gegnern keine Chance  und bauten zur 3:1 Führung aus. Die Punkte in der +90 kg Klasse gingen beide an Rötz. Hier kam unser Vance‘i einfach nicht mit seinem österreichischen Gegner zurecht. Michael traf auf den altbekannten Jens Heinrich, leider konnte Jens zwei Sekunden vor „Ende“, eines ausgeglichenen Kampfes, noch eine Technik gegen uns durch bringen – Ausgleich zum 3:3. In der Klasse -90kg konnte Tim seine Begegnung, nach einer Wazari Führung, taktisch clever zum Sieg durch Hansoku-make seines Gegners führen. Es folgte ein Arbeitssieg von „the machine“ Richard. Die Punkte in der -81Kg Klasse wurden geteilt. Michi machte wieder kurzen Prozess und holte den Punkt in unter 30Sekunden nach „Hause“. Flo musste seinen Kampf nach großem Einsatz jedoch abgeben.

Zwischenstand 6:4

2. Runde
Die zweite Runde startet mit einem blitzsauberen Ippon durch Maxi. Den zweiten Kampf in dieser Gewichtsklasse musste diesmal Yul abgeben. In der Klasse -66 Kg liefen wieder die Morkus’e auf der Matte auf. Bene fegte seinen Gegner wunderbar von der Matte, so dass dieser nur noch mit einer Kopfbrücke verteidigen konnte – Ippon.  Alex machte es seinem Gegner mit einem super starken Griffkampf nicht leichter und erarbeitete sich so zwei Punkte zum Sieg. In der Gewichtsklasse +90Kg wurden die Punkte wieder geteilt. Vance erkämpfte sich nach knapp 4 Minuten den Sieg. Frank wurde im Gegensatz recht zügig von der Matte geschickt – schnellster Ippon des Tages nach 11 Sekunden. Somit stand es 6:10 für uns, es musste noch ein Punkt her. Es folgten unsere -90Kg Kämpfer. Tim erwischte einen guten Start und warf seinen Gegner auf Wazari, verlor am Boden jedoch die Kontrolle und musste im Würgegriff aufgeben. Richard machte es leider auch nicht so gut wie in Runde eins und verlor seine Linie – zwei Punkte für Rötz. Nun musste es also die –81Kg Klasse richten. Als erstes ging Michi auf die Matte. Er hatte die klare Anweisung vom Trainer, ruhiger Auftakt und schön kontrolliert, jedoch machte es Michi wie immer: schneller und heftiger Angriff – Wazari und ab an den Hals – Ippon! Den letzten Kampf des Tages musste Domi nach einer guten Leistung leider auch abgeben.

Somit stand nach dem Kampf ein Heimsieg auf unserer Seite, nur wussten wir nicht was dieser „Wert“ war – denn Aschaffenburg kämpfte noch in Eichstätt. Auch den „Grünhosen“ gelang ein Sieg. Somit sind beide Mannschaften in der Tabelle punktgleich – jedoch hat Aschaffenburg die bessere Kampfbilanz und sichert sich somit die Meisterschaft.

Damit holt sich der ASV (wie im Vorjahr) den Vizemeister der Landesliga Nord!

Im Anschluss wurde der super Saison ordentlich auf der Mannschaftsfeier gewürdigt!

Danke an alle unsere Kämpfer!